Kleintierzuchtverein Nürnberg- Gibitzenhof e.V. / B408
Kleintierzuchtverein Nürnberg- Gibitzenhof e.V. / B408

Herzlich willkommen!

 Auf der neuen Website des KTZV-Gibitzenhof e.V.  / B408

 

Wir möchten Ihnen ützliche I

Wir möchten Ihnen nützliche Informationen über unseren Verein anbieten,
die es Ihnen erleichtert Kontakte mit uns aufzunehmen.

KTZV-Gibtizenhof ist in der Kleintierzucht aktiv seit dem Jahr 1911. Wir sind spezialisiert auf Geflügel und Kaninchen. Auf dieser Seite finden Sie alles über unsere Zuchtanlage und unserem Vereinsleben

Sehen Sie sich einfach unsere Seite an. Wenn Sie Anregungen oder Fragen zu unserem Verein haben oder einfach nur weitere Informationen wünschen und uns kontaktieren möchten, klicken Sie auf "Kontakt" auf diesen Seiten.

Vielen Dank für Ihren Besuch. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.

 

Unsere Chronik

 

Die Chronik von "1911-19861 geschrieben von Georg Degenback und Georg Wieder, haben wir unverändert übernommen; da das Vereinsgeschehen hervorragend wiedergegeben wurde.

 

 1911 - 
 Der Verein wurde am 11. 11. 1911 im Gasthaus Strebel in der Frankenstraße gegründet. Man widmete sich zuerst der Kaninchenzucht und der Zucht von Kanarienvögeln. Aus einem alten Dokument geht hervor, dass es zunächst 15 Männer waren, die den Verein aus der Taufe hoben. 5 Jahre später zählte der Verein bereits 59 Mitglieder. Die nächste Spur finden wir im Jahre 1922 mit der Eintragung in das Vereinsregister. Dort wurde der Verein als "Klein­tierzuchtverein Nürnberg‑Gibitzenhof" eingetragen und in einer Satzung Ziel und Aufgaben festgelegt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Zuchtanlagen über ganz Gibitzenhof verstreut. Nachdem sich aber immer mehr Freunde für die Kleintierzucht begeisterten, war es das Ziel der damaligen Vorstand­schaft für die Züchter eine Kolonie zu schaffen.

In den Jahren 1927 und 1929 unter der Führung der damaligen Vorstände Neumeyer, Seitz und Hacker wurde die Kolonie an der Maiacher Straße auf­gebaut und Geflügelausstellungen abgehalten. An der Heisterstraße konn­ten noch 12 Parzellen zugepachtet werden, ebenso entlang der Spiesstraße in der Werderau. Im Jahre 1932 entstand am Kuhweiher eine weitere Kolonie.

Während des 2. Weltkrieges gingen sämtliche Aufzeichnungen über den Verein verloren.

Nach 1948 stieg die Zahl der Züchter stets. Sie erreichte 1960 den höchsten Stand mit ca. 240 Mitgliedern. Zu dieser Zeit leitete Fritz Renker den Ver­ein. 1957 übernahm dann unser heutiger Ehrenvorsitzender Georg Degen­beck die Führung. Hans Altschäffel war 1974 bis 1980 sein Nachfolger.

Das heutige Herz des Vereins schlägt in der Anlage am Kuhweiher. Dort wurde 1961 ein neues Vereinsheim erstellt, welches in den letzten Jahren die Vorstände Altschäffel und Gerhard Pompetzki zu einer modernen öffentli­chen Gaststätte umgestalteten. Die alljährlichen Norisschauen zeugen von einem aktiven Vereinsleben.

Die letzten großen gesellschaftlichen Ereignisse waren 1981 die Feier zum 70jährigen Vereinsbestehen und zum 75. Jubiläum am 27.9.1986 im Gesell­schaftshaus Gartenstadt.

Da der Verein fast keinen finanziell erschwinglichen Ausstellungssaal in Nürnberg mehr auftreiben konnte, wurde mit dem Bau einer eigenen Halle begonnen. Am 05.07.1986 wurde unsere erste Ausstellungshalle eingeweiht und auf den Namen "Norishalle" getauft. Nach der vom Verein durchgeführten Bezirksschau 1986 werden alle weiteren Ausstellungen in der eigenen Halle durchgeführt. 1994 beschloss man den Bau einer zweiten Ausstellungshalle, die 1995 fertiggestellt

1986
Bei der Jahreshauptversammlung am 23.02.1986 fiel die Wahl wie folgt aus:

  • 1.Vorsitzender              Gerhard Pompetzki
  • 2. Vorsitzender             Reinhold Lippert
  • 1. Kassier                    Manfred Stunpf
  • 2. Kassier                    Hans Leykauf
  • 1.Schriftführer              R.Schreckenbach
  • 2.Schriftführer              Walter Knauer
  • Zuchtwart Kaninchen    Günter Trautenbach
  • Zuchtwart Geflügel       Erich Heidner
  • Zuchtwart Tauben        Willi Riegel
  • Jugend-Obmann          Gerd Brem
  • Zuchtbuchführer           Günther Schulz
  • Tätowiermeister           Walter Knauer


Das 75- jährige Bestehen des Vereines feierte man am 13.09.1986 in der Norishalle am Kuhweiher.
Jeder Gratulant erhielt einen Erinnerungsteller. Der Jubiläumsball, fand am 27.09.1986 im Gesellschaftshaus Gartenstadt statt
Erich Heidner wurde zum Ehrenmitglied ernannt
Als Dankeschön für den Aufbau der 1. Ausstellungshalle hat Adolf Goppert als damaliger Kolonieobmann ein Saukopfesssen  angeregt. Da dieses Fest 1986 der Hit war, wurde durch Walter Knauer jeweils an Himmelfahrt das Knöchle- und Saukopfessen durchgeführt. 2004 wurde die Familie Dietsch angelernt und war bis 2012  Ausrichter dieser Großveranstaltung  am Kuhweiher.

Eine ebenfalls beliebte Veranstaltung ist das aus kleinsten Anfängen gestaltete.

Grillfest seit 1983 zu Beginn der Sommerferien. Das Grillgut wird von jedemTeilnehmer mitgebracht.

1987
Bei der außerordentlichen  Mitgliederversammlung am 05.06.1987 wurden gewählt:

  • 2. Vorstand:                 Hans Leykauf
  • 2. Schriftführer:            Wolfgang Obert
  • 2. Kassier:                   Franz Hummel
  • Jugend-Obmann          Karl Brunner

1989
Busfahrt einiger Vereinsmitglieder" zur 5.Kleintier-Siegerausstellungarn 25. u. 26. November 1989 nach Leipzig in der ehemaligen DDR.
 Ebenso feierte man das 10- jährige Bestehen der Buslinie 58 in der Wohnhaussiedlung.
Auch Hans Altschäffel trug damals durch zähe Verhandlungen mit der VAG dazu bei,
dass diese Linie ins Leben gerufen werden konnte.

 

1990
Im März 1990 wurden Georg Wieder und Heinz Entling zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

1991
Bei der Jahreshauptversammlung am 24.02.1991 fiel die Wahl wie folgt aus:

  • 2. Vorstand                  Hans Leykauf
  • 2. Kassier                    Ewald Weber
  • Jugend-Obmann          Karl Brunner
  • 1.Schriftführer              nicht besetzt

Am  02.03.1991 feierte Ehrenvorsitzender  und Meister der Bayerischen Rassegeflügelzucht
Georg Degenbeck seinen 70. Geburtstag.
Unsere Vereinszeitschrift, „Der Goggerer“ schrieben in dieser Zeit Gerhard Pompetzki und Georg Wieder.

1992
Am 31.10. und 01.11.1992 fand die Vereinsschau statt. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Kolonie Kuhweiher (gleichzeitig  war es die 75. Schau in der 81-jährigen Vereinsgeschichte)  wurde diese als Jubiläumsschau aufgezogen.
Die Busfahrt 1991 nach Gera fand ein unterschiedliches Echo bei den Teilnehmern und zeigte auf,. dass die zwei deutschen Staaten erst noch zusammen wachsen müssen.

1993
Horst Meier hat seit 1993 die Anfang des Jahres durchgeführten Taubenmärkte durch seine Art auch nach außen bekannt gemacht.
Seit 2008 übernahm Bernd Lösirig erfolgreich die Durchführung.

1994
Da die Größe unserer  Ausstellungshalle nur eine Lokalschau zuließ, waren, wir ständig auf der Suche nach einer gebrauchten Halle, um die Norisschau auf dem eigenen Gelände durchzuführen.
Alle angebotenen und besichtigten. Hallen passten nicht auf das vorgesehene Grundstück oder waren zu teuer. Somit  beschloss man den Neubau einer Ausstellungshalle  in eigener Regie, da der Verein durch unserer Ehrenmitglied Erich Heidner einen großen Posten Trapezblechen erhalten hatte.
Horst Friedrich  kümmerte sich um die Pläne, Bauholz und Fenster. Horst Meier besorgte den Aushub und Durchführung der Betonarbeiten. Für die Finanzierung hielten Hans Leykauf und Gerhard Pompetzki den Kopf hin. Es hat Dank der Hilfe aller Mitglieder und Helfer geklappt
Im Oktober 1994 war der Rohbau fertig.
Mit dem Richtspruch "Kamerad schenk ein!"  beendeten Horst Meier und Horst Friedrich das Hebefest.. 1995 konnte dann die. angestrebte Norisschau durchgeführt werden.
Anfang 1995 halfen fleißige Hände, die Terrasse der Gaststätte zu erweitern und den Weg zur neuen Halle zu pflastern. Zusätzlich erfolgen Renovierungsarbeiten an der Norishalle.

1994
Seit 1994 sind die Kreisversammlungen der Geflügelzüchter und abwechselnd mit anderen Vereinen, auch der Kaninchenzüchter in unserem Vereinheim.

1995
Bei der Jahreshauptversammlung am 12.03.1995 führte Ehrenmltglied Hans Altschäffel die Ergänzungswahlen durch. Bestätigt wurden

  • 1. Vorstand                  Gerhard Pompetzki
  • 2. Kassier                    Ewald Weber
  • Zuchtwart                    Erich Heidner
  • 1. Schriftfüher              Iris Wagner
  • 2.Schriftführer              Jens Bergner
  • Jugend-Obmann          Gerhard Bauer

1996
Das Ostereier suchen für die Jugend ist seit 1996 ein fester Bestandteil in unserem Veranstaltungskalender.  Die Beteiligung unserer Jugend sowie vieler Gästekinder lässt keine Wünsche offen.

2001
Nach 24 Jahren Verwaltungstätigkeit, davon 21 Jahre als 1, Vorstand, verzichtet Gerhard Pompetzki auf die Wiederwahl an der Jahreshauptversammlung 2001.
Er wird durch die Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt
Als Nachfolger wurde Gerhard Bauer zum 1. Vorsitzenden gewählt

2002
Ein Meilenstein für unsere Vereinsgasstätte ist der Anschluss der Abwässer an das öffentliche Kanalnetz im Jahr 2002, zeitgleich mit dem SV Wacker.

2004
Der bestehende Wasserverbund am Kuhweiher wurde aufgelöst. 2004 erhielten wir und der SV Wacker jeweils einen eigenen Wasseranschluss von der EWAG.
ln diesem Zusammenhang wurde die über 30 Jahre alte Ringleitung aus Hart-PVC gegen Erdschläuche ausgetauscht.

2008
Seit 2008 hat unser jetziger Vorstand Gerhard Bauer die Weihnachtsfeier zu einem Weihnachtsmarkt, mit Stimmungsvollen Ständen ausgebaut. Diese neue Veranstaltung erfreut sich auch steigender Beliebtheit.

2010
Ein großer Verlust entstand uns 2010 durch das Ableben unserer Ehrenmltglieder Horst Friedrich
und Horst Meier sowie Anfang 2011 unseres ehemaligen Vorsitzenden und Ehrenmitglieds
Hans Altschäffel
Bei der Jahreshauptversammlung am 24.03.2010 von Ehrenvorsitzenden G. Pompetzki und  Herrn  Schumann durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben folgende Ergebnisse

  • 1.Vorstand                   Gerhard Bauer
  • 2.Kassier                     Heinz Dopper
  • Zuchtwart Kaninchen    Jürgen Ramsauer
  • Zuchtwart Geflügel       n.b.

 

Bezirksversammlung der Kaninchenzüchter in unserer Halle
 

2011 Jubiläumsjahr
Bei der Jahreshauptversammlung am 20.03.2011 durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben

  • 1.Kassier                     Peter Feldmann
  • 2.Schriftführer              Angelika Dietsch
  • Kolonie-Obmann          n.b.


Die Sommertagung des Bezirkes Mittelfranken der Geflügelzüchter tst für 2011 auf unserem Gelände zugesagt
Am 24.09.2011 fand unsere feierliche 100 Jahrfeier mit Prominenz der Politik und Vereinen statt

2012
Bei der Jahreshauptversammlung am 18.03.2012 durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben

  • 2.Vorstand                   Victor Schönmeier
  • 1.Schriftführer              Robert Pfeiffer
  • Jugend-Obmann          Sergej Herr

In der Ersten Jahreshälfte haben unsere Mitglieder gemeinsam einen Defekt in der Stromverteilung zu den Gärten lokalisiert und mit viel Erdarbeiten erfolgreich behoben.


  1. Dieses Jahr feiert unsere Jugendgruppe das 50-jährige Bestehen
    Die Jugendgruppen-Leiter von damals bis heute:
    Gerd Brem, Karl Brunner, Gerhard Bauer, Ingrid Hofmann, Sergej Herr

Bei der Jahreshauptversammlung am 24.03.2013 von Ehrenvorsitzenden G. Pompetzki und  Ehrenmitglied L. Schumann durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben folgende Ergebnisse

  • 1.Vorstand                   Gerhard Bauer
  • 2.Kassier                     Phillip Fischer
  • Zuchtwart Geflügel       Alexander Brehm
  • Zuchtwart Kaninchen    Josef Gräbeldinger
  • Hallenwart                   Günter Trautenbach
  • Kolonie-Obmann          Widali Obländer

Ausblick

  • 2015    50.Norisschau
  • 2017   100. Lokalschau

nformationen über unseren Verein anbieten,
die es Ihnen erleichtert Kontakte mit uns aufzunehmen.

KTZV-Gibtizenhof ist in der Kleintierzucht aktiv seit dem Jahr 1911. Wir sind spezialisiert auf Geflügel und Kaninchen. Auf dieser Seite finden Sie alles über unsere Zuchtanlage und unserem Vereinsleben

Sehen Sie sich einfach unsere Seite an. Wenn Sie Anregungen oder Fragen zu unserem Verein haben oder einfach nur weitere Informationen wünschen und uns kontaktieren möchten, klicken Sie auf "Kontakt" auf diesen Seiten.

Vielen Dank für Ihren Besuch. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.

 

Unsere Chronik

 

Die Chronik von "1911-19861 geschrieben von Georg Degenback und Georg Wieder, haben wir unverändert übernommen; da das Vereinsgeschehen hervorragend wiedergegeben wurde.

 

 1911 - 
 Der Verein wurde am 11. 11. 1911 im Gasthaus Strebel in der Frankenstraße gegründet. Man widmete sich zuerst der Kaninchenzucht und der Zucht von Kanarienvögeln. Aus einem alten Dokument geht hervor, dass es zunächst 15 Männer waren, die den Verein aus der Taufe hoben. 5 Jahre später zählte der Verein bereits 59 Mitglieder. Die nächste Spur finden wir im Jahre 1922 mit der Eintragung in das Vereinsregister. Dort wurde der Verein als "Klein­tierzuchtverein Nürnberg‑Gibitzenhof" eingetragen und in einer Satzung Ziel und Aufgaben festgelegt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Zuchtanlagen über ganz Gibitzenhof verstreut. Nachdem sich aber immer mehr Freunde für die Kleintierzucht begeisterten, war es das Ziel der damaligen Vorstand­schaft für die Züchter eine Kolonie zu schaffen.

In den Jahren 1927 und 1929 unter der Führung der damaligen Vorstände Neumeyer, Seitz und Hacker wurde die Kolonie an der Maiacher Straße auf­gebaut und Geflügelausstellungen abgehalten. An der Heisterstraße konn­ten noch 12 Parzellen zugepachtet werden, ebenso entlang der Spiesstraße in der Werderau. Im Jahre 1932 entstand am Kuhweiher eine weitere Kolonie.

Während des 2. Weltkrieges gingen sämtliche Aufzeichnungen über den Verein verloren.

Nach 1948 stieg die Zahl der Züchter stets. Sie erreichte 1960 den höchsten Stand mit ca. 240 Mitgliedern. Zu dieser Zeit leitete Fritz Renker den Ver­ein. 1957 übernahm dann unser heutiger Ehrenvorsitzender Georg Degen­beck die Führung. Hans Altschäffel war 1974 bis 1980 sein Nachfolger.

Das heutige Herz des Vereins schlägt in der Anlage am Kuhweiher. Dort wurde 1961 ein neues Vereinsheim erstellt, welches in den letzten Jahren die Vorstände Altschäffel und Gerhard Pompetzki zu einer modernen öffentli­chen Gaststätte umgestalteten. Die alljährlichen Norisschauen zeugen von einem aktiven Vereinsleben.

Die letzten großen gesellschaftlichen Ereignisse waren 1981 die Feier zum 70jährigen Vereinsbestehen und zum 75. Jubiläum am 27.9.1986 im Gesell­schaftshaus Gartenstadt.

Da der Verein fast keinen finanziell erschwinglichen Ausstellungssaal in Nürnberg mehr auftreiben konnte, wurde mit dem Bau einer eigenen Halle begonnen. Am 05.07.1986 wurde unsere erste Ausstellungshalle eingeweiht und auf den Namen "Norishalle" getauft. Nach der vom Verein durchgeführten Bezirksschau 1986 werden alle weiteren Ausstellungen in der eigenen Halle durchgeführt. 1994 beschloss man den Bau einer zweiten Ausstellungshalle, die 1995 fertiggestellt

1986
Bei der Jahreshauptversammlung am 23.02.1986 fiel die Wahl wie folgt aus:

  • 1.Vorsitzender              Gerhard Pompetzki
  • 2. Vorsitzender             Reinhold Lippert
  • 1. Kassier                    Manfred Stunpf
  • 2. Kassier                    Hans Leykauf
  • 1.Schriftführer              R.Schreckenbach
  • 2.Schriftführer              Walter Knauer
  • Zuchtwart Kaninchen    Günter Trautenbach
  • Zuchtwart Geflügel       Erich Heidner
  • Zuchtwart Tauben        Willi Riegel
  • Jugend-Obmann          Gerd Brem
  • Zuchtbuchführer           Günther Schulz
  • Tätowiermeister           Walter Knauer


Das 75- jährige Bestehen des Vereines feierte man am 13.09.1986 in der Norishalle am Kuhweiher.
Jeder Gratulant erhielt einen Erinnerungsteller. Der Jubiläumsball, fand am 27.09.1986 im Gesellschaftshaus Gartenstadt statt
Erich Heidner wurde zum Ehrenmitglied ernannt
Als Dankeschön für den Aufbau der 1. Ausstellungshalle hat Adolf Goppert als damaliger Kolonieobmann ein Saukopfesssen  angeregt. Da dieses Fest 1986 der Hit war, wurde durch Walter Knauer jeweils an Himmelfahrt das Knöchle- und Saukopfessen durchgeführt. 2004 wurde die Familie Dietsch angelernt und war bis 2012  Ausrichter dieser Großveranstaltung  am Kuhweiher.

Eine ebenfalls beliebte Veranstaltung ist das aus kleinsten Anfängen gestaltete.

Grillfest seit 1983 zu Beginn der Sommerferien. Das Grillgut wird von jedemTeilnehmer mitgebracht.

1987
Bei der außerordentlichen  Mitgliederversammlung am 05.06.1987 wurden gewählt:

  • 2. Vorstand:                 Hans Leykauf
  • 2. Schriftführer:            Wolfgang Obert
  • 2. Kassier:                   Franz Hummel
  • Jugend-Obmann          Karl Brunner

1989
Busfahrt einiger Vereinsmitglieder" zur 5.Kleintier-Siegerausstellungarn 25. u. 26. November 1989 nach Leipzig in der ehemaligen DDR.
 Ebenso feierte man das 10- jährige Bestehen der Buslinie 58 in der Wohnhaussiedlung.
Auch Hans Altschäffel trug damals durch zähe Verhandlungen mit der VAG dazu bei,
dass diese Linie ins Leben gerufen werden konnte.

 

1990
Im März 1990 wurden Georg Wieder und Heinz Entling zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

1991
Bei der Jahreshauptversammlung am 24.02.1991 fiel die Wahl wie folgt aus:

  • 2. Vorstand                  Hans Leykauf
  • 2. Kassier                    Ewald Weber
  • Jugend-Obmann          Karl Brunner
  • 1.Schriftführer              nicht besetzt

Am  02.03.1991 feierte Ehrenvorsitzender  und Meister der Bayerischen Rassegeflügelzucht
Georg Degenbeck seinen 70. Geburtstag.
Unsere Vereinszeitschrift, „Der Goggerer“ schrieben in dieser Zeit Gerhard Pompetzki und Georg Wieder.

1992
Am 31.10. und 01.11.1992 fand die Vereinsschau statt. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Kolonie Kuhweiher (gleichzeitig  war es die 75. Schau in der 81-jährigen Vereinsgeschichte)  wurde diese als Jubiläumsschau aufgezogen.
Die Busfahrt 1991 nach Gera fand ein unterschiedliches Echo bei den Teilnehmern und zeigte auf,. dass die zwei deutschen Staaten erst noch zusammen wachsen müssen.

1993
Horst Meier hat seit 1993 die Anfang des Jahres durchgeführten Taubenmärkte durch seine Art auch nach außen bekannt gemacht.
Seit 2008 übernahm Bernd Lösirig erfolgreich die Durchführung.

1994
Da die Größe unserer  Ausstellungshalle nur eine Lokalschau zuließ, waren, wir ständig auf der Suche nach einer gebrauchten Halle, um die Norisschau auf dem eigenen Gelände durchzuführen.
Alle angebotenen und besichtigten. Hallen passten nicht auf das vorgesehene Grundstück oder waren zu teuer. Somit  beschloss man den Neubau einer Ausstellungshalle  in eigener Regie, da der Verein durch unserer Ehrenmitglied Erich Heidner einen großen Posten Trapezblechen erhalten hatte.
Horst Friedrich  kümmerte sich um die Pläne, Bauholz und Fenster. Horst Meier besorgte den Aushub und Durchführung der Betonarbeiten. Für die Finanzierung hielten Hans Leykauf und Gerhard Pompetzki den Kopf hin. Es hat Dank der Hilfe aller Mitglieder und Helfer geklappt
Im Oktober 1994 war der Rohbau fertig.
Mit dem Richtspruch "Kamerad schenk ein!"  beendeten Horst Meier und Horst Friedrich das Hebefest.. 1995 konnte dann die. angestrebte Norisschau durchgeführt werden.
Anfang 1995 halfen fleißige Hände, die Terrasse der Gaststätte zu erweitern und den Weg zur neuen Halle zu pflastern. Zusätzlich erfolgen Renovierungsarbeiten an der Norishalle.

1994
Seit 1994 sind die Kreisversammlungen der Geflügelzüchter und abwechselnd mit anderen Vereinen, auch der Kaninchenzüchter in unserem Vereinheim.

1995
Bei der Jahreshauptversammlung am 12.03.1995 führte Ehrenmltglied Hans Altschäffel die Ergänzungswahlen durch. Bestätigt wurden

  • 1. Vorstand                  Gerhard Pompetzki
  • 2. Kassier                    Ewald Weber
  • Zuchtwart                    Erich Heidner
  • 1. Schriftfüher              Iris Wagner
  • 2.Schriftführer              Jens Bergner
  • Jugend-Obmann          Gerhard Bauer

1996
Das Ostereier suchen für die Jugend ist seit 1996 ein fester Bestandteil in unserem Veranstaltungskalender.  Die Beteiligung unserer Jugend sowie vieler Gästekinder lässt keine Wünsche offen.

2001
Nach 24 Jahren Verwaltungstätigkeit, davon 21 Jahre als 1, Vorstand, verzichtet Gerhard Pompetzki auf die Wiederwahl an der Jahreshauptversammlung 2001.
Er wird durch die Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt
Als Nachfolger wurde Gerhard Bauer zum 1. Vorsitzenden gewählt

2002
Ein Meilenstein für unsere Vereinsgasstätte ist der Anschluss der Abwässer an das öffentliche Kanalnetz im Jahr 2002, zeitgleich mit dem SV Wacker.

2004
Der bestehende Wasserverbund am Kuhweiher wurde aufgelöst. 2004 erhielten wir und der SV Wacker jeweils einen eigenen Wasseranschluss von der EWAG.
ln diesem Zusammenhang wurde die über 30 Jahre alte Ringleitung aus Hart-PVC gegen Erdschläuche ausgetauscht.

2008
Seit 2008 hat unser jetziger Vorstand Gerhard Bauer die Weihnachtsfeier zu einem Weihnachtsmarkt, mit Stimmungsvollen Ständen ausgebaut. Diese neue Veranstaltung erfreut sich auch steigender Beliebtheit.

2010
Ein großer Verlust entstand uns 2010 durch das Ableben unserer Ehrenmltglieder Horst Friedrich
und Horst Meier sowie Anfang 2011 unseres ehemaligen Vorsitzenden und Ehrenmitglieds
Hans Altschäffel
Bei der Jahreshauptversammlung am 24.03.2010 von Ehrenvorsitzenden G. Pompetzki und  Herrn  Schumann durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben folgende Ergebnisse

  • 1.Vorstand                   Gerhard Bauer
  • 2.Kassier                     Heinz Dopper
  • Zuchtwart Kaninchen    Jürgen Ramsauer
  • Zuchtwart Geflügel       n.b.

 

Bezirksversammlung der Kaninchenzüchter in unserer Halle
 

2011 Jubiläumsjahr
Bei der Jahreshauptversammlung am 20.03.2011 durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben

  • 1.Kassier                     Peter Feldmann
  • 2.Schriftführer              Angelika Dietsch
  • Kolonie-Obmann          n.b.


Die Sommertagung des Bezirkes Mittelfranken der Geflügelzüchter tst für 2011 auf unserem Gelände zugesagt
Am 24.09.2011 fand unsere feierliche 100 Jahrfeier mit Prominenz der Politik und Vereinen statt

2012
Bei der Jahreshauptversammlung am 18.03.2012 durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben

  • 2.Vorstand                   Victor Schönmeier
  • 1.Schriftführer              Robert Pfeiffer
  • Jugend-Obmann          Sergej Herr

In der Ersten Jahreshälfte haben unsere Mitglieder gemeinsam einen Defekt in der Stromverteilung zu den Gärten lokalisiert und mit viel Erdarbeiten erfolgreich behoben.


  1. Dieses Jahr feiert unsere Jugendgruppe das 50-jährige Bestehen
    Die Jugendgruppen-Leiter von damals bis heute:
    Gerd Brem, Karl Brunner, Gerhard Bauer, Ingrid Hofmann, Sergej Herr

Bei der Jahreshauptversammlung am 24.03.2013 von Ehrenvorsitzenden G. Pompetzki und  Ehrenmitglied L. Schumann durchgeführte Ergänzungswahlen ergaben folgende Ergebnisse

  • 1.Vorstand                   Gerhard Bauer
  • 2.Kassier                     Phillip Fischer
  • Zuchtwart Geflügel       Alexander Brehm
  • Zuchtwart Kaninchen    Josef Gräbeldinger
  • Hallenwart                   Günter Trautenbach
  • Kolonie-Obmann          Widali Obländer

Ausblick

  • 2015    50.Norisschau
  • 2017   100. Lokalschau